Erneuter Dämpfer

 SG Arheilgen – SKG Bickenbach 2:1 (1:1) | Spieldetails

Das Jahr 2022 ist für die Bickenbacher 1A, bisher das Gegenteil der erfolgreichen Phase zwischen August und Dezember 2021.
Zwar befindet man sich immer noch  unter den besten 4 Mannschaften der Liga und das hätte zum Saisonstart jeder freudig zur Kenntnis genommen, aber bei der Serie im vergangenen Jahr und einem Heimsieg gegen die Walldörfer Übermannschaft im Dezember hatte man sich mehr versprochen.

Klar ist, dass sich die Gegner aus einer kompakten Defensive heraus auf Konter verlegen, doch die unkonzentrierte Spielweise in Abwehr, Mittelfeld und Angriff das sich im Zweikampfverhalten und beim Passspiel niederschlägt, trägt sein Übriges dazu bei.

Es gilt nun die letzten 5 Spiele mit höchstem Engagement anzugehen, damit die tolle Saison mit der optimalsten Ausbeute endet. Es wäre schade, wenn die teilweise überragenden und mitreißenden Spiele der Vorrunde in Vergessenheit geraten und die aktuelle Negativbilanz hängen bleibt.

Ingo wählte nachfolgende Aufstellung: Felix, Tim, Willi ab 62. Becks, Cosi, Marc, Langi ab 46. Daniel, Ole, Benny, Samu , Adrian ab 46. Witti, Tomeg.

Es war ein Spiel bei dem beide Mannschaften ihre stärkeren und schwächeren Phasen hatten. Zunächst war die SKG am Drücker und nach einem weiten Abschlag von Felix, hätte Ole frei vom Torwart die Führung erzielen können. So erzielten aber die Gastgeber im Gegenzug das 1:0. Nun war die SKG etwas unsortiert und Arheilgen spielte schnell über die Außenbahnen nach Vorne. Ab der 30. Minute wieder Bickenbach mit mehr Ballbesiitz und druckvollerem Spiel auf das Arheilger Tor.

Marc in der 42. Minute mit einem Tor des Willens per Schuss von der Strafraumgrenze erzielte das 1:1.

Nach dem Seitenwechsel ein ständiges auf und ab und beide Mannschaften hätten in Führung gehen können.

So blieb es den Gastgebern vorbehalten nach einem Fehler in der Bickenbacher Defensive in der 88. Minute den Siegtreffer zu markieren. 

Am Sonntag geht es weiter in der SKG Arena gegen die KSG Brandau. Diesmal wieder auf Naturrasen. Vielleicht hilft es und Geschenke sollten diesmal nicht vereilt werden. Anstoß ist um 15.30 Uhr.


Spieldetails

16013