Herbe Derbyniederlage

SKG 1A – Spvgg Seeheim-Jugenheim 1:6 (1:2) | Spieldetails

Im ersten Heimspiel der Kreisoberliga musste die SKG eine herbe Niederlage gegen den Nachbarn aus Seeheim hinnehmen und steht bereits am zweiten Spieltag unter Zugzwang in den kommenden Wochen punkten zu müssen.

Die SKG spielte mit: Andi, Langi, Marc, Max, Patrick, Ruben ab 59. Phil, Jan, Niklas Tolkan ab 46. Foto, Benny ab 71. Blacky, Raffa

Es war eine stattliche Zuschauerkulisse die sich an diesem sonnigen Donnerstagabend in der SKG Arena eingefunden hatte.

Sie wollten ein munteres Spiel sehen und aus Seeheimer Sicht war es dies auch mit vielen Toren. Nach siebenminütigen Abtasten beider Mannschaften gab es einen Freistoß auf der rechten Seite und der führte prompt zum 1:0. Da war Andi in seiner Torwartecke nicht gut positioniert.

Kurz darauf hätte Thorben Desch erhöhen können, doch sein Schuss verfehlte das Tor. Die etwas schlafmützig wirkenden Bickenbacher kamen zu spät in die Zweikämpfe und spielten zu viele Fehlpässe. Die Folge war kein ordentlicher Spielaufbau und Ballbesitz für sicher kombinierende Seeheimer und zahlreiche Freistöße.

Erst nach 20 Minuten kam die SKG besser ins Spiel und die Spvgg zeigte Unsicherheiten in der Abwehr. Niklas hatte die Großchance aus 12 Metern doch Torhüter Gebert parierte glänzend. In der 33. Minute belohnte sich die Mannschaft für ihre Bemühungen. Benny wurde im Strafraum angespielt, umkurvte drei Seeheimer und schob zum Ausgleich ein.

Der Jubel währte jedoch nur 8 Minuten. Nach einem missglückten Abstoß kam der Ball zurück und die Bickenbacher Defensive war sich mit ihrem Torwart nicht einig wie man klärt, so kam der Ball zu einem Seeheimer Spieler der quer zu Thorben Desch auflegte und der nur noch einschieben musste. Wieder ein Bickenbacher Geschenk zur Seemer Kerb.

Nach dem Seitenwechsel hatte Raffa nach Vorlage von Benny die große Chance zum Ausgleich, doch de Toptorjäger der vergangenen Saison schoss am linken Pfosten vorbei. In der 49. Minute das 1:3.N ach einem Eckball flog der Ball durch den Fünfmeterraum und am langen Eck stand wieder Thorben Desch frei und hatte keine Probleme zu vollenden. Es gab in den folgenden Minuten noch ein letztes Aufbäumen der Bickenbacher Mannschaft das aber dann jäh durch die rote Karte für Langi beendet wurde. Im Anschluss hatte Seeheim leichtes Spiel und erhöhte innerhalb von 4 Minuten auf 6:1.

Nach 90 Minuten war dann Schluss, Seeheim durfte zu recht einen verdienten Sieg feiern und die Bickenbacher Mannschaft hat nun über eine Woche bis zum Spiel bei Dersim Rüsselsheim Zeit, die Fehler aufzuarbeiten und dann auch abzustellen.

Spielstatistik

Es wurden 14 Spieler eingesetzt.

SKG Bickenbach – Spvgg. Seeheim-Jugenheim 1:6 (1:2)

SKG Bickenbach
Tore
Gelbe Karten
Gelb/Rote Karten
Rote Karten