Vom Winde verweht

SV Hahn – SKG Bickenbach – 3:1 (2:0)

Trotz einer guten Leistung musste man sich beim SV Hahn mit einer 3:1 Niederlage abfinden. Es spielten: Andi, Langi, Max ab 2. Tomeg, Audrey, Patrick, Ruben, Cosimo ab 65. Alex, Phil, Raffa, Marc, Becks.

Starke Windböen auf dem Hahner Sportfeld bliesen den Spielern ordentlich um die Ohren und der Start der SKG ließ böses ahnen. Beim ersten Zweikampf in der 2. Minute verletzte sich Max am Knöchel, musste ausgewechselt werden und wird der Mannschaft lange fehlen. Eine solide Grundordnung, zweikampfstark und eine hohe Laufbereitschaft hatte die Sancheztruppe den favorisierten Gastgebern entgegen zu setzen. Es wurde keine Torchancen zugelassen und selbst versuchte man durch Konter zum Erfolg zu kommen. So war es in der 25. Minute Raffa der alleine aufs Hahner Tor zulief, aber beim Umspielen des Keepers sich den Ball zu weit vorlegte.
Im Gegenzug ein Foul im Strafraum und folgerichtig Elfmeter. Dieser führte zum 1:0, obwohl Andi noch mit der Hand am Ball war.
In der 35. Minute wieder eine Chance für die SKG, doch auch hier war man zu unkonzentriert beim Abschluss. So bekam man prompt die Quittung in der 39. Minute mit einem weiteren Foulelfmeter der zwar berechtigt war, aber vorher wäre der Abseitspfiff korrekt gewesen.

Nun stand es 2:0 und es war klar, dass es noch schwerer wird etwas mitzunehmen. Die Mannschaft war bemüht aber nach einem Eckball in der 58. Minute ließ man den Hahner Stürmer frei zum Kopfball kommen und es stand 3:0.
Ein Lattentreffer von Becks per Freistoß und sein Anschlusstreffer in der 75. Minute zum 3:1 waren noch die Highlights in der Schlussviertelstunde. Leider gelang den Bickenbachern kein Treffer mehr.
In der 82. Minute Unterbrechung wegen des Starkregens und dann ging es noch einmal stürmisch weiter. Aber es passierte nichts mehr.
Schade, die Abwehrleistung stimmte aber im Angriff muss mehr getan werden, um Tore zu erzielen.

Nun gilt es am Donnerstag im Heimspiel gegen Rot Weiss Darmstadt einen Dreier zu holen. Es wird nicht einfach bei der Personalsituation in der Abwehr.
Aber als Mannschaft sollte man auch dieses Problem lösen können.


Spieldetails

14573