Last-Minute DERBYSIEGER

Spvgg. Seeheim-Jugenheim – SKG Bickenbach 0:1 (0:0)

Im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2018 musste sich die SKG vergangenen Sonntag, der SG Arheilgen mit 1:3 geschlagen geben und die Aufgaben bis zum Winter sollten auch nicht leichter werden.

An diesem Sonntag ging es zum Derby bei der Spvgg.Seeheim-Jugenheim, welches wir im Hinspiel deutlich verloren hatten. Doch heute, wollte man dem Nachbarn unbedingt Paroli bieten. Im Christian-Stock-Stadion begann das Derby ein paar Minuten später als geplant, und gleich zu Beginn zeichnete sich ab , was die Zuschauer Heute erwarten würde. Beide Mannschaften standen tief und kompakt. Die Teams ließen nicht viel zu, was allerdings auch daran lag, dass fußballerisch nicht viel zusammen ging. Tatsächlich konnten wir im ersten Durchgang, auf beiden Seiten, keine nennenswerte Chance zählen und damit ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Eines war allen klar, dies wird ein Geduld-Spiel und man musste im zweiten Durchgang einfach konzentriert bleiben. Aber das Spiel an sich wurde in der zweiten Halbzeit auch nicht besser. Doch gegen Ende des Derby wendete sich endlich das Blatt und alle Zuschauer im Christian-Stock-Stadion bekamen endlich ein Derby zu sehen. Die Zweikämpfe wurden härter, um die Bälle wurde endlich gekämpft und tatsächlich gab es auch die ersten Torchancen. Die erste hundert prozentige Chance, hatten die Gastgeber. Nach einem Standard bekamen die Bickenbacher den Ball nicht richtig geklärt und so kam die Spvgg zu einer dicken Doppelchance, welche Ruben Sanchez auf der Linie klären konnte. Nur wenige Minuten später kam auch die SKG endlich vor das Tor der Gastgeber. Rafael Sanchez gewann das Laufduell, weil der Gegenspieler auf Foulspiel spekulierte, welches keins war. Doch auch Sanchez, der nur noch Spvgg Keeper Gebert vor sich hatte, scheiterte weil ihm der Ball einen kleinen Tick versprang und Gebert zur stelle war.

Nun springen wir in die Nachspielzeit, welche das absolute Highlight werden sollte. Eine eigentlich ungefährliche Freistoß Position aus dem Halbfeld, sollte in wenigen Augenblicke alle gelb-schwarzen Zuschauer zum ausrasten bringen. Tolkan Ilhan mit dem Freistoß, Richtung zweiten Pfosten, dort lauerte der eingewechselte Phil Schneider, der den Ball zum viel umjubelten Last-Minute Sieg einköpfen konnte. Nun gab es kein halten mehr und alle Beteiligten mussten versuchen seine Emotionen im Griff zu halten. Dies gelang nicht allen , den kurz vor dem Schlusspfiff sah Ilhan noch die Ampel-Karte.

Im Anschluss ertönte dann endlich der Schlusspfiff und alle Bickenbacher lagen sich in den Armen. Welch eine Erleichterung. Nicht nur, dass man mit diesem Last-Minute Tor, den lang ersehnten Derbysieg feiern konnte, sondern man feierte auch sehr wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Am kommenden Sonntag möchte man wieder für eine Überraschung sorgen, denn dann ist die SKG beim Tabellenführer Dersim Rüsselsheim zu Gast. (14:45 Uhr)


Spieldetails

14727