Unglaublich

SV Traisa – SKG Bickenbach 4:3 (0:3)

Wer an diesem Sonntag Mittag die SKG mit nach Traisa begleitete, bekam ein unglaubliches Fußballspiel zu sehen, allerdings leider mit einem unschönen Ende.

Mit folgender Aufstellung begann Coach Emig: Dreher – Ru.Sanchez, Wittmann, Langgartner, Buschbeck (87.min. Tchikahane) – Emig – Ra.Sanchez (31.min. Hauser), Becker, Dasco (78.min. Quassini), Schneider – Winter. Güngermüs, Meyer und Di Brizio kamen nicht zum Einsatz. Die SKG spielte eine richtig gute erste Halbzeit. Hinten stand man sicher, und die Umschaltbewegung nach vorne war echt beeindruckend. So konnte man nach nur sieben Minuten bereits das erste mal Jubeln. Der Klärungsversuch des SV Traisa scheiterte, denn Buschbeck köpfte den Ball wieder zurück in den Strafraum. Dort nahm Phil Schneider die Kugel volley und knallte sie ins Tor. Ein wirklich sehenswerter Treffer. Auch in der Folge, konterte die SKG nach Ballgewinn stark. So fiel in der 25.Spielminute auch der zweite Treffer der SKG. Nach einem super Zuspiel auf Winter, legte dieser den Ball nochmals quer auf den mitlaufenden Phil Schneider, der seinen zweiten Treffer erzielen konnte. In der Folge bleiben einige Möglichkeiten ungenutzt, dennoch spielte die SKG eine starke erste Halbzeit, die noch in der Nachspielzeit gekrönt wurde mit dem nächsten Treffer der gelb-schwarzen. Niklas Becker umkurvte seinen Gegenspieler und zog aus der Distanz ab. Der Ball senkte sich ins Tor und man ging mit einer 3:0 Halbzeit Führung in die Pause. 

Doch was nun geschah ist einfach nur unglaublich. Kurz nach der Pause brachte man den Gastgeber unglücklicher Weise mit einem unnötigen Strafstoß wieder zurück in die Partie. In der Folge drückte der SV Traisa und die SKG kam nicht mehr, in ihr starkes Spiel aus dem ersten Durchgang zurück. Dem SV Traisa gelang plötzlich alles und der SKG irgendwie nichts mehr. So gelang es dem Gastgeber tatsächlich bis zum Ende der Partie, dieses Spiel noch auf 4:3 zu drehen. Am Ende der Partie wurde der SKG noch einen klarer Strafstoß verwehrt, so hätte man vielleicht noch wenigstens diesen einen Punkt mitnehmen können. Doch es passte zu dieser zweiten Halbzeit, in der nichts mehr klappen sollte. 

Dieses Spiel wird definitiv noch lange schwer im Magen liegen, dennoch sollte man so schnell wie möglich versuchen diesen Nachmittag abzuhaken, da eine sehr wichtige englische Woche ansteht. Am Donnerstag geht es zum Nachholspiel bei der TSG Wixhausen (19:30 Uhr). Im Duell gegen den direkten Konkurrenten sollte man dringend Punkte einfahren.


Spieldetails

14818