Furioser Heimsieg

SKG Bickenbach – SV Hahn 6:2 (2:0)

Nach der „Wasn“ Pause, kam am Donnerstag Abend zum Flutlichtspiel, der SV Hahn zu Gast in die SKG Arena. Durch die Niederlage in Wolfskehlen, hatte die Emig Elf sowieso noch was gut zu machen, da man dort niemals hätte verlieren dürfen.

Die SKG begann mit: Kunzelmann – Wittmann, Ganzert, Emig, Langgartner (ab 45.min. Schneider) – Becker, Ru.Sanchez – Ra.Sanchez, Padovese (ab 69.min. Sturm), Hauser – Saltzer (ab 87.min. Dasco) A.Zannino, Buschbeck und Dreher kamen nicht zum Einsatz.

Es war ein furioser beginn der SKG vor gut besuchter heimischen Kulisse. Bereits in den ersten Minuten drückte die SKG auf die frühe Führung und hatte durch Saltzer bereits zu beginn zwei richtig gute Chancen, die ungenutzt blieben. Trotzdem mussten die Zuschauer nicht lange warten, denn im dritten Anlauf brachte Saltzer die SKG in Führung. Nur eine Minute später, der nächste Schlag. Der frisch genesene Luca Padovese erhöhte auf 2:0 durch einen wirklich sehenswerten Schuss, der für den Gäste Keeper nicht zu halten war. Die restliche erste Hälfte drückte man auf das Gäste Gehäuse, und somit ging man völlig verdient mit 2:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste aus Hahn zu beginn das Tempo und drückten auf den Anschluss. Ganze dreimal rettete der Pfosten die Hausherren, bevor dann der SV Hahn durch einen Elfmeter, den Anschlusstreffer erzielte. Aber die Emig-Elf war an diesem Abend einfach eiskalt. In der Phase, in dem der SV Hahn durchaus hätte zum Ausgleich kommen können, setzte man einen drauf durch den eingewechseltem Sturm und erhöhte auf 3:1. Die Schlussviertelstunde hatte es dann in sich. Erst mussten die Gäste in Unterzahl weiterspielen, durch eine Gelb-Rote Karte und kamen dann doch nochmal zum 3:2 Anschlusstreffer. Doch die SKG bewies weiterhin Kaltschnäuzigkeit und Schneider beendete die Hoffnungen der Gäste durch einen brillanten Konter zum 4:2. In den letzten Minuten begannen die Bickenbacher-Konterspiele.

Nachdem der Gast natürlich aufmachen musste, konterten die Bickenbacher munter weiter und kamen am Ende durch Rafael Sanchez und Phil Schneider zum 6:2 Endstand. Die mit Abstand beste Saisonleistung wurde durch einen hervorragenden 6:2 Sieg gekrönt und der Anschluss an die „Nicht-Abstiegsplätze“ ist wieder hergestellt.


Spieldetails

15119