Last-Minute SKG

Rot Weiß Walldorf II – SKG Bickenbach 1:2 (0:0)

Nach dem torreichen 4:4 Remis vom vergangenen Sonntag, ging es dieses mal Auswärts nach Walldorf. Im vergangenen Jahr konnte man sich in Walldorf, mit einem Last-Minute Sieg, quasi über den Klassenerhalt freuen und auch in dieser Saison entschied sich die Partie erst kurz vor Schluss.

Die ersatzgeschwächte SKG begann mit: Kunzelmann – Demir, Wittmann, Emig, Hauser – Sturm (ab 60.min. Kleinsorge), Ganzert (ab 84.min. Becker), Jakob, Schneider – Padovese, Dasco (ab 55.min. Karaahmetoglu)

Die Partie begann, wie es im Vorfeld zu erwarten war. Walldorf hatte viel Ballbesitz und die SKG stand gegen den Ball sehr gut und man ließ nicht viel zu, aber auch im eigenen Angriffsspiel gelang nicht viel, aus diesem Grund blieb es bis zur Pause beim 0:0:

Im zweiten Durchgang wurden beide Teams etwas mutiger und man konnte durchaus ein paar Chancen verzeichnen, doch diese richtigen zwingenden fehlten. Richtig spannend wurde es in der Schlussphase. Die U23 des Hessenligisten ging in der 78.Minute in Führung, nachdem der Stürmer am langen Pfosten zum Abschluss kam. Als die Nachspielzeit begann, kamen die Gäste nochmal vors Tor, doch dann wurde Steffen Jakob klar am Fuß getroffen und der souveräne Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für die SKG. Der Unparteiische machte einen sehr guten Job, dass muss man auch an diesem Wochenende, nach dem schrecklichen Vorfall in Münster, mal gesagt haben. Der erst kurz vorher eingewechselte Niklas Becker nahm sich die Kugel und verwandelte souverän zum Ausgleich. Im Anschluss gab es nochmal Eckball für die Gastgeber, die vielen Bickenbacher Fans forderten den Abpfiff, doch zum Glück war die Nachspielzeit noch nicht rum. Die SKG konnte klären und der Ball landete beim komplett freistehenden Hauser an der Miteillinie, der nun im 1 gegen 1 auf den Tormann zulief. Hauser umkurvte den Keeper und musste den Ball zurücklegen, auf den mitgelaufenen Dasco, der den viel umjubelten Last-Minute Siegtreffer erzielen konnte.

Danach war Schluss und ähnlich wie im letzten war die Freude über den Last-Minute Sieg riesig. Ebenfalls wie im vergangenen Jahr, sorgte der Sieg dafür, dass die SKG auf einen Nicht-Abstiegsplatz vorrücken konnte. Nun ist man zwei Punkte vor Hellas und einen hinter Brandau. Letzterer kommt am Donnerstag zum Pokal Achtelfinale in die SKG Arena zu Gast (19:30 Uhr). Das nächste Ligaheimspiel ist am Sonntag gegen Groß Gerau (14:30 Uhr).


Spieldetails

15171