Letztes Vorbereitungspiel in Bensheim

FC 07 Bensheim – SKG 3:0 (1:0)

Ihr letztes Vorbereitungsspiel bestritt die Ingo Hauke-Truppe beim ambitionierten Gruppenligisten FC 07 Bensheim.

Verletzungsbedingt musste auf Thomas Emig, Julius Schäfer, Niklas Becker, Luca Padovese, Adrian Garcia, Andreas Langgartner, Phil Scheider, Allesandro und Cosimo Zannino verzichtet werden, so dass mit Alex Meyer und Leon Grosch nur zwei Feldspieler auf der Ersatzbank Platz nehmen konnten. Wir spielten diesmal im 4-4-2, mit Felix im Tor, Witti, Tim, Piller und Buschi in der Abwehr, davor mit Marc, Willy, Ruben und Rafi im Mittelfeld, Patrick und Benny im Sturm. Die 07er hatten nach 9 Minuten die erste Chance des Spiels als David Halla einen Freistoß aus 20 Meter aufs Tor zirkelte, Felix den Ball an den Pfosten lenken konnte. Im Gegenzug wurde Patrick Sturm über rechts geschickt, seine Flanke verpasste Benny im Zentrum nur knapp. Bensheim hatte mehr Ballbesitz, unsere Mannschaft stand jedoch sicher. Durch die Ballsicherheit und Ruhe von Daniel Piller, Tim Opper und Willy Eifler gelang es uns immer wieder Ruhe ins Spiel zu bringen und den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Nach 30 Minuten kam es zu einem kleinen Knick in unserem Spiel als nacheinander Patrick Wittmann und Benny Saltzer verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Leon Grosch spielte für Witti in der Vierkette hinten rechts und Alex Meyer unterstützte fortan Patrick Sturm als zweiter Stürmer. In der 32. Minute ging Bensheim in Führung als ein Freistoß aus fast zentraler Position über unsere Abwehr gehoben wurde, Leon seinen Gegenspieler aus den Augen verlor und dieser den Ball einschob. Bis zur Pause mussten wir noch eine brenzlige Situation überstehen als Felix im 1:1 glänzend reagierte. In der Pause kam absprachegemäß Andy für Felix ins Tor, verletzte sich aber Mitte der 2.Halbzeit, so dass Felix zu Ende spielen musste. Die Mannschaft stemmte sich gegen die drohende Niederlage und war nur durch 2 Elfmeter zu schlagen. Beim ersten soll Piller seinen Gegenspieler gefoult haben, ich tendiere zu Stürmerfoul. Der 2. Elfmeter war noch bitterer für uns. Nach einer Ecke soll der Ball Ruben an die Hand gesprungen sein der dadurch ein Tor verhinderte. Der Schiedsrichter lies zunächst weiterspielen wurde aber von seinem Assistenten berichtigt. Er entschied daraufhin auf Elfmeter und Rot für Ruben.

Beide Elfmeter wurden verwandelt, das Spiel mit 3:0 verloren. Trotz der Niederlage können wir auf die Leistung der Mannschaft Stolz sein. Sie haben bis zum Abpfiff alles gegeben und unter den genannten Voraussetzungen ein gutes Spiel gemacht. Nach Ende der Vorbereitung kann man sagen, dass die Mannschaft auf einem sehr guten Weg ist. Wenn sich die Liste der fehlenden Spieler verkleinert haben wir eine Mannschaft, die dieses Jahr mit dem Abstieg nicht zu tun haben wird. Die Art und Weise, wie sie in den Spielen aufgetreten ist, lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen. Auch wenn wir mit Biebesheim und RW Walldorf II zu Rundenbeginn zwei Aufstiegsaspiranten haben. Zwei sehr schwere Spiele – aber auch für Biebesheim und Walldorf -da bin ich mir sehr sicher.