Drei Punkte durch kuriose Tore

 SKG Bickenbach – SV Traisa 4:2 (2:1) | Spieldetails

Es war das Spiel der kuriosen Tore zweier Mannschaften die nicht umsonst im oberen Tabellendrittel der Kreisoberliga stehen.

Die 1a spielte mit: Felix, Marlon, Langi, Tim, Daniel, Willi , Benny ab. 92. Sturmi, Tomeg, Witti ab 82. Adrian , Becks ab 88. Ole, Ole ab 71. Marc.

Es fanden sich wieder zahlreiche Zuschauer in der SKG Arena ein und konnten von Beginn an eines schnelle intensive Partie beobachten.

Klare Torchancen gab es auf beiden Seiten zunächst nicht, da die Abschlüsse zu ungenau waren und auch die Freistöße in der Nähe der Tore ihr Ziel verfehlten.

So dauerte es bis zur 17. Minute ehe ein Traisaer Abwehrspieler Becks den Ball in die Beine spielte und dieser passte gedankenschnell den Ball durch auf Benny der zum 1:0 einschoss.

Es dauerte dann nur noch bis zur 23. Minute, ehe der Ausgleich fiel. Der Traisaer Stürmer der Sekunden vorher wegen Foulspiels behandelt werden musste, durchquerte technisch versiert das Bickenbacher Mittelfeld und sein finaler Pass nahm sein Mitspieler auf, umkurvte Felix und schoss zum 1:1 in die Maschen.

Jetzt ging es wieder hin und her und als die Zuschauer sich schon Richtung Halbzeitgetränk bewegten, passte ein Traisaer Abwehrspieler den Ball vorbei am eigenen Keeoper an den Pfosten. Witti konnte sich den Ball erlaufen und in der 46. Minute zum 2:1 über die Linie schießen.

Nach dem Seitenwechsel weiterhin eine packende Partie, in der Bickenbach es oft mit langen Bällen probierte, bei denen die Gäste ihre Schwierigkeiten hatten Benny zu bremsen. 

Doch in der 60. Minute fiel zunächst der Ausgleich. Die Bickenbacher waren zu passiv in der Defensive und ein Querpass konnte per Direktabnahme eingeschossen werden.

Es war nun wieder alles offen und die SKG am Zug.

Nachdem der Schiedsrichter in der 65. Minute noch Gnade walten ließ und nach einem Foul an Benny an der Strafraumgrenze den Traisaer Spieler lediglich ermahnte, blieb ihm in der 70. Minute keine Wahl mehr. Nach einem weiteren Foul an Benny an der 16 Meterlinie, musste er dem letzten Mann die rote Karte zeigen und auf Freistoß entscheiden.

Der Schuss von Benny prallte dann von Becks ab ins Tor der Gäste. Auch wieder kurios, der arme Becks konnte gar nicht mehr reagieren und fälschte den Ball zielgenau ab.

Traisa im Stile einer Spitzenmannschaft steckte nicht auf, obwohl sie sicherlich noch das schwere aber erfolgreiche Pokalspiel vom Donnerstag spürten. 

In der 75. Minute musste Felix in eienr Aktion gleich dreimal retten, um den Vorsprung zu sichern.

Obwohl man einen Mann mehr auf dem Platz hatte, war die SKG nicht in der Lage das Spiel zu kontrollieren. Zu offen stand man, gefährdet durch Konter. Hätte Tomeg nicht in der 80. Minute mit einer Monstergrätsche den Ball im Mittelfeld abgefangen,wären die Gästestürmer wohl allein aufs Bickenbacher Tor gelaufen.

So brachte man dennoch das Spiel nach Hause, zumal Ole nach schönem Zuspiel über Benny und Adrian am Torwart vorbei das entscheidende 4:2 erzielte.

Für die Gäste gab es noch eine rote Karte und nach dem Schlusspfiff bei einbrechender Dunkelheit konnten die Bickenbacher Anhänger zufrieden nach Hause gehen.

Am Sonntag spielt die 1a in Gernsheim.

Anstoß ist um 15.00 Uhr


Spieldetails

15764