SKG Bickenbach verlängert mit den Trainern der ersten Mannschaft und geht bei der zweiten Mannschaft neue Wege

Die SKG Bickenbach hat die Winterpause genutzt, um die Planungen für die Saison 2022/23 bei der Besetzung der Trainerstellen für die beiden Seniorenmannschaften abzuschließen.

Die Zusammenarbeit bei der ersten Mannschaft  mit Chef-Trainer Ingo Hauke und Co-Trainer Patrick Wittmann wird über die aktuelle Saison hinaus fortgesetzt. Hierbei ist selbstverständlich der sportliche Erfolg ein Argument gewesen, aber auch die überaus sehr gute und  vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Vereinsvorstand, Trainerteam und Mannschaft. In kürzester Zeit und trotz der Erschwernisse durch die Corona-Pandemie, haben Ingo Hauke und Patrick Wittmann innerhalb eines Jahres aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten eine schlagkräftige Truppe geformt, die den Verein SKG Bickenbach von einem Wandler zwischen A-Liga und Kreisoberliga zu einer Spitzenmannschaft in der Liga machte.

Dieser Weg soll weiter gemeinsam begangen werden. 

Bei der zweiten Mannschaft findet im Sommer ein Wechsel statt.

Dieter Stephan wird nach 3 erfolgreichen Jahren die SKG verlassen. In der Zeit hat er das Team der 1b das fast ausschließlich aus Bickenbacher Eigengewächsen besteht, zu einer festen Größe in der B-Liga Darmstadt gemacht .

Dieter Stephan war bei der SKG Bickenbach mit Unterbrechungen in den zurückliegenden 17 Jahren sehr erfolgreich u. a. mit dem Aufstieg der 1a in die damalige Bezirksliga West 2004 oder die Meisterschaft mit der 1b 2009 in der C-Liga, verbunden mit dem Aufstieg in die B-Liga.

Sein Nachfolger ist mit Björn Bitsch kein Unbekannter. Björn Bitsch ist seit Jahren Jugendleiter im JFV Bergstraße und Jugendtrainer in verschiedenen Mannschaften. Des Weiteren ist er Mitglied im Spielausschuss der beiden Seniorenmannschaften und steht als Betreuer an der Seitenlinie.

Er verfügt über die DNA der SKG Bickenbach und kennt die jungen Spieler die aktuell in der 1b spielen und die A-Jugendlichen die in den nächsten Jahren zu den Senioren stoßen werden.

Der sportliche Leiter der SKG Andreas Borger und Abteilungsleiter Armin Zeißler, versprechen sich mit einem jüngeren Trainer neue Impulse für die Mannschaft und eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Jugend und Seniorenbereich.