Tag der offenen Tür am Müllersteich

Sturm Darmstadt – SKG Bickenbach 1B 4:4 (1:3)

Es war ein munteres Toreschießen am vergangenen Sonntag was den wenigen Bickenbacher Zuschauer geboten wurde, die es vorzogen bei Glühwein mit Rum ihre Mannschaft zu unterstützen. Mit Ruben hatte sich auch ein Spieler der 1a auf dem Platz eingefunden was sehr erfreulich war.

Das Spiel begann vielversprechend. Nach 22.Minuten führte die SKG nach 2 Toren von Raffa und einem Tor von Patrick mit 3:0. Gerade die ersten beiden Tore waren sehr schön herausgespielt und souverän vollendet. Danach begann die Tristesse. Entweder war man sich des Erfolgs zu sicher oder man konnte es nicht besser. Kein Zugriff im Mittelfeld, viele Fehlpässe und mangelndes Abwehrverhalten brachten Sturm ins Spiel zurück. Zunächst konnte man sich bei Flo und der Unkonzentriertheit der Darmstädter Stürmer bedanken, dass die Gastgeber nicht zum Torerfolg kamen. In der 31. Minute war es dann doch soweit, dass nach einer unüberschaubaren Situation aus dem Getümmel heraus der Ball zum 3:1 im Bickenbacher Tor landete.

Hatte man die Hoffnung, dass der Pausentee etwas förderlicher für die Leistung der Bergsträßer wäre, hatte man sich getäuscht. Bereits in der 48. Minute fiel der Anschlusstreffer zum 3:2. Vorbereitet wie so viele Angriffe über die linkes Seite und im Fünfmeterraum konnte der Stürmer abstauben.
Da beide Mannschaften an diesem Tag schwächen in der Defensive hatten, kam auch die SKG zu Einschussmöglichkeiten, aber man scheiterte knapp am Gehäuse der Gastgeber. Da das Potential von Sturm Darmstadt im Angriff lag, war es nur eine Frage der Zeit wann sie das nächste Tor schießen.
Es war die 77. Minute. Ball von außen nach innen, Ergebnis Ausgleich. Lange Gesichter bei den Bickenbachern die einen sicher geglaubten Vorsprung leichtfertig aus der Hand gaben und es kam noch besser. In der 88. Minute sogar die Führung für die Darmstädter. Das 4:3 aus Abseitsposition, aber der bis zu diesem Zeitpunkt sehr souverän leitende Schiedsrichter, hatte dies nicht wahrgenommen. Kann passieren. Aber wie bereits erwähnt war die Defensive auch bei Sturm nicht der stärkste Mannschaftsteil und die SKG mobilisierte noch einmal alle Kräfte und am Ende kamen sie doch noch zum 4:4 in der 89. Minute durch Björn.

Ein gerechtes Unentschieden, wobei eine Vielzahl von Defiziten bei der SKG zu erkennen waren, die es in der Wintervorbereitung aufzuarbeiten gilt. Sonst wird es nichts mit einem guten einstelligen Tabellenplatz zum Saisonende.

Die SKG spielte mit: Flo, Björn, Berkay ab 84. Nils W., Emil, Steffen, Stefan, Leon, Raffa, Tobi ab 88. Nils Z., Patrick ab 73. Mesut, Dennis.


Spieldetails

15254