Respekt

SKG Bickenbach 1B – SKG Ober-Beerbach 3:2 (1:0) | Spieldetails

Höchsten Respekt muss man der Bickenbacher Zwoten für die gestrige Leistung gegen den Aufstiegsaspiranten aus Ober-Beerbach zollen. Es waren nicht nur die 3 Punkte, sondern auch die Art und Weise mit der das Team aufgetreten ist und kämpferisch aber auch vor allem spielerisch dominierte.

Für B-Liga Verhältnisse war es auch eine respektable Zuschauerkulisse mit Anhängern auf beiden Seiten.

Die SKG spielte mit: Flo, Stefan, Dennis ab 87. Björn, Paul, Mesut ab 62. Nico. Niklas, Steffen, Berkay, Samu, Thore, Cedric.

Die Gäste als Tabellenzweiter angereist, waren den Bickenbachern körperlich überlegen, was aber nicht schwer ins Gewicht fiel.

Kombinationssicher und stabil in der Abwehr, konnte man die überwiegend mit langen Bällen agierenden Ober-Beerbacher vom Strafraum fern halten. Trotzdem hatten sie 2 große Chancen die zu Treffern hätten führen können. Zunächst gab es nach einem Eckball einen krachenden Lattentreffer und in der Endphase der ersten Halbzeit kam der Beerwischer Stürmer frei im Strafraum zum Schuss, brachte den Ball aber nur in der Nähe der Eckfahne unter. Von Bickenbacher Seite gab es einige Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen, doch entweder entschied man sich zu spät für den Torabschluss oder man traf das Gehäuse nicht. In der 37. Minute konnte aber Niklas per Kopfballbogenlampe, nach Ecke von Samu, den Ball zur 1:0 Führung unterbringen.

Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel sah man eine dominierende SKG die fein kombinierte und keine Gegenangriffe zuließ. Folgerichtig war dann auch das 2:0 von Niklas der aus 10 Metern mit links den Ball im unteren Toreck unterbrachte. Anschließend lies man etwas nach. Zunächst gab es eine Aktion in der die Gäste Elfmeter forderten, wobei der Außenstehende nicht erkennen konnte, wer wen getroffen hat, aber es war ausgleichende Gerechtigkeit, denn in der erste Hälfte wurde auch ein Foul an Samu im Strafraum nicht geahndet. 

Die Gäste kamen auf und eine Serie von Eckbällen die man anschließend nicht konsequent klären konnte, brachten Gefahr vor Flos Tor. In der 63. Minute dann der Anschlusstreffer per Kopf zum 2:1.

In der 73. Minute ein Highlight der besonderen Güte. Nach einem Eckball fischte Flo den Ball vor der Torlinie und der Schiri erkannte auf Treffer für Ober-Beerbach. Keiner der  überraschten Gäste jubelte zunächst über dieses Geschenk. Da der Unparteiische keine Kollegen im Kölner Keller hatte, fragte er einen in der Nähe stehenden Ober-Beerbacher Spieler, ob der Ball im Tor war und man glaubt es kaum, zumindest konnte man es annehmen, er verneinte es nicht. Somit stand es 2:2.

Aber an diesem Abend war die Bickenbacher 1b einfach in allen Belangen einen Tick konsequenter, engagierter und emotionaler. Man spielte unverdrossen weiter auf das Heimtor. So kam es dann in der 81. Minute nach einer feinen Kombination im Strafraum der Gäste zu einem Foul und der Schiri gab Elfmeter.

Niklas lies es sich nicht nehmen und brachte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend die SKG auf die Siegerstraße.

Im Anschluss verteidigte man bis in die 96. Minute diesen knappen Vorsprung und verlies am Ende dann als verdienter Sieger den Platz.

So jetzt ist erst einmal Osterpause und zusätzlich noch ein spielfreier Sonntag.

Am 1. Mai geht es zusammen mit der 1a ans Mühlchen zur SG Arheilgen.


Spieldetails

15970