Hoffentlich ist nun der Tiefpunkt erreicht

SKG Bickenbach – SG Arheilgen 1:2 (1:1)

Es war mit Abstand die schlechteste Leistung der 1a in dieser Saison gegen einen Gegner der zu recht gewann, aber bei weitem auch nicht das Niveau für die Kreisoberliga hatte. In der ersten Hälfte neutralisierten sich zunächst beide Mannschaften und Torchancen gab es wenige in Ansätzen. In der 26. Minute das erste Highlight und auch das letzte für die SKG. Tobi wurde auf die Reise geschickt und im Strafraum gefoult. Langi ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte per Strafstoß das 1:0.

Wer nun dachte, dass die Führung der Mannschaft Auftrieb gibt wurde herb enttäuscht. Im Spiel nach Vorne führten kontinuierlich Fehlpässe wieder zu Gegenangriffen der Gäste. Es war dann nur eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fallen würde. Es war dann etwas unglücklich aber doch sehenswert.In der 44. Minute mit einer Bogenlampe aus 25 Metern traf man zum 1:1 und wieder war ein Fehlpass an der Mittellinie der Auslöser.

Nach dem Seitenwechsel kam Arheilgen schnell zur 2:1 Führung, die durch kollektive Schläfrigkeit im Defensivbereich begünstigt wurde.
Danach war man zwar bemüht, aber die Harmlosigkeit in der Offensive war erschreckend. Arheilgen hätte durch Konter schnell davon ziehen können, doch ein gut aufgelegter Alex und zu wenig Zielwasser verhinderten eine höhere Führung. So hatte man zwar bis zur 96. Minute die Hoffnung auf ein 2:2, doch es wäre viel Glück gewesen.

So ließ man erneut zuhause 3 wichtige Punkte liegen.
Den Blick gilt es nun nach Vorne zu richten, hoffen dass Spieler wieder aus ihrer Verletzung zurück kommen, denn in der momentanen Situation ist das einzig Positive, dass es anscheinend 2 Mannschaften gibt die noch schlechter spielen und die Abstiegsplätze belegen.

Die SKG spielte mit: Alex K., Alex M. ab 75. Mesut, Tomeg, Langi, Ruben, Raffa, Becks ab 54. Felix, Tobi, ab 59. Patrick. Becks, Steffen


Spieldetails

15083