Derbytag in der SKG Arena

 SKG Bickenbach – Spvgg Seeheim-Jugenheim 4:2 (4:0) | Spieldetails

Am Mittwochabend fand bei trockener Witterung, über 200 Zuschauern, ausreichend Bratwurst und Bier ein interessantes Bergstraßenderby in der Kreisoberliga zwischen der SKG Bickenbach und der Spvgg Seeheim-Jugenheim in der SKG Arena statt.

Ingo musst an diesem Abend auf die beiden Defensivspezialisten Daniel und Tomeg verzichten, aber trotzdem betrat eine schlagkräftige Truppe um 19.30 Uhr den Bickenbacher Kunstrasen

Die SKG spielte mit: Felix, Marlon, Langi, Tim, Willi, Samu, Marc, Becksi, ab Witti ab70. Julius, Benny ab 89. Sturmi, Ole ab 76. Adrian.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Mit einer überragenden Spielweise, voller Tempo und für die Liga enormen spielerischen Potential fegte die Bickenbacher Mannschaft über das Feld. Zahlreiche hochkarätige Chancen ergaben sich vor dem Seeheimer Tor die leider viel zu wenig genutzt wurden. Trotzdem fielen dann zwangsläufig die Tore wie reife Früchte. In der 7., 22. und 26. Minute, sorgte Ole nach sehenswerten Zuspielen mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0. Als dann Marc durch einem tollen Schuss mit dem Außenrist das 4:0 markierte, konnte man von einer Entscheidung sprechen.

Die einzige nennenswerte Seeheimer Möglichkeit landete am Außenpfosten.

Nach dem Seitenwechsel mussten sich die zahlreichen Zuschauer verwundert die Augen reiben.

Lag es am Weggang von Kreisfussballwart Dieter Sobota der in der ersten Halbzeit anwesend war, am sicheren Gefühl der Bickenbacher über den komfortablen Vorsprung oder der gesteigerten Konzentration der Seeheimer die sich nicht komplett abschießen lassen wollten. Seeheim stand sicher in der Defensive und spielte zielorientiert nach Vorne. Zunächst noch ohne Erfolg, aber der erfahrene Zuschauer musste erahnen, dass es nicht mehr lange braucht bis ein Tor für die Gäste fällt.

Da meistens in Seeheim nur 2 Spieler in Frage kommen, fühlte man sich mit dem 4:1 in der 58. Minute von Torben Desch bestätigt. Gekonnt nahm er den Ball an und versenkte ihn aus spitzem Winkel im Bickenbacher Tor. So ging es weiter, denn Bickenbach verlor zu viele Zweikämpfe und das Zuspiel in die Spitze war zu ungenau. Nach einer Flanke in der 66. Minute köpfte wieder Torben Desch zum 4:2 ein. Dabei prallte er mit Felix zusammmen und musste benommen den Platz verlassen.

Auf diesem Wege gute Besserung, damit er am Sonntag wieder an den Start gehen kann.

Für Bickenbach ein leichter Vorteil, denn nun war die Angriffswucht der Seeheimer ausgebremst und man musste nur noch ein Auge auf Janis Wanitschek werfen, um schadlos über die letzten 25 Minuten zu kommen.

So war es dann auch, Seeheim konnte sich nicht mehr entscheidend durchsetzen und die SKG hatte sogar noch 2 hundertprozentige ,um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Sturmi der in der 90. Minute nach klasse Zuspiel von Julius auf den Torwart zulief, der aber mit dem Fuß parieren konnte und dann in der 92. Minute Becks per Foulelfmeter nach Foul an Sturmi.

Aber Becks im Gefühl des sicheren Sieges entschied frei nach dem Motto “wollt ihr Bier oder Tore” hämmerte den Ball über die Latte und wurde um eine Kiste Bier erleichtert.

So endete die Partie nach 95 Minuten mit dem Abpfiff des sehr gut leitenden Unparteiischen mit 4:2 für die SKG. Ein hochverdineter Sieg der nur 15 Minuten lang etwas ins wackeln geraten war.

Am kommenden Sonntag empfängt man die SG Dornheim.

Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Vorher die 1b gegen Tus Griesheim um 12.30 Uhr.