Arbeitssieg

 SKG Bickenbach – SG Dornheim 2:1 (1:0) | Spieldetails

Nach dem doch sehr kräftezehrenden Derby am Donnerstag gegen Seeheim, brannte die Hauketruppe nicht gerade ein Feuerwerk am Sonntag gegen die SG Dornheim ab, aber es reichte am Ende doch zu einem verdienten  Sieg. 

Die SKG spielte mit: Felix, Marlon, Langi, Tim, Willi, Samu, Marc, Becksi ab 65. Tomeg, Witti ab 72. Adrian, Benny ab 52. Sturmi, Ole.

Von Beginn an engagiertes Spiel der SKG mit 3 Torchancen in den ersten beiden Minuten.

Zunächst Becks der einen Rückpass aus 14 Metern über das Tor bugsierte, dann Marc der aus spitzem Winkel knapp das Tor am langen Eck verfehlte und dann Benny der auch frei das Tor nicht traf.

Die Gäste beschränkten sich auf Konter die zwar außer Freistößen nichts einbrachten, diese wiederum waren immer gefährlich. Felix hiel aber seinen Kasten sauber.

Die mittlerweile verwöhnten Bickenbacher Zuschauer wurden schon nervös, weil man in der Anfangsphase aus den zahlreichen Chancen kein Tor erzielen konnte, erlöste Benny sie in der 26. Minute mit dem 1:0.

Nach einer Ballstaffette ausgehend von Willi über Ole, erreichte der Ball den Bickenbacher Torjäger und aus 10 Metern konnte er sich die Ecke aussuchen.

Danach verflachte das Spiel zusehens. Bickenbach schaltete einen Gang zurück, wobei man feststellen konnte, dass fast jeder Spieler seine Laufwege reduzierte und es so den Dornheimern leichter fiel die Angriffe zu verteidigen.

Nach der Pause gab es viel Bewegung im Mittelfeld, aber kaum Torgefahr auf beiden Seiten. Als in der 51. Minute von links Außen ein Torschuss oder Flankenball von Langi an Freund und Feind vorbei im unteren Eck einschlug, vielleicht hatte Tim noch die Fußspitze dran, stand es 2:0.

Von da an wollte die Heimmannschaft im Gefühl des sicheren Sieges nur noch verwalten, was sich aber in der 67. Minute rächte.

Eine Hereingabe von rechts wurde vom Dornheimer Stürmer per Direktannahme aus 14 Meteren zum Anschlusstreffer eingenetzt.

Das war so nicht geplant. Alles andere als ein Sieg für die Heimmannschaft wäre aufgrund der Mehrzahl der Torchancen und der größeren Spielanteiel nicht verdient gewesen, aber da man doch sich immer mehr in den Offensivbemühungen zurück hielt, hätten die Dornheimer mit etwas Glück in der einen oder anderen Situation ein Tor machen können. Dies kam aber so nicht und man konnte wieder 3 Punkte in Bickenbach behalten.

Am kommenden Sonntag geht es nach Roßdorf. Anstoß ist um 15.30 Uhr.