Zu wenig um zu gewinnen

TSV Nieder-Ramstadt – SKG 1B 2:2

Zu wenig brachte die 1B zustande, um am Sonntag das Auswärtsspiel in Nieder-Ramstadt zu gewinnen.

Es spielten: Andi, Nils W., Alex B., Björn, Philipp, Marcel, Zeidi, Lars, Thorsten, Jan N. ab 45. Stefan, Jojo ab 45. Phil , Nico und Nils Z. durften sich das Spektakel 90 Minuten von der Bank ansehen.
Auf dem großen Geläuf im Mühltal hatte die SKG in der ersten Hälfte die größeren Spielanteile. Die Gastgeber standen kompakt in der Defensive und ermöglichten den Bickenbachern vor dem eigenen Tor wenig Spielraum. Gegenangriffe hatten in dieser Phase des Spiels seltenheitswert. In der 7. Minute hatte Marcel die erste Möglichkeit als er nach einem Freistoß von Zeidi den Ball am Tor vorbei schoss.

In der 17. Minute kam Philipp nach einem Getümmel am Fünfmeterraum freistehend an den Ball, aber sein Schuss war so zaghaft, dass der Verteidiger der Gastgeber den Ball von der Linie treten konnte.
In der 33. Minute verzog Jan nach einem Eckball per Kopf knapp am Tor vorbei.
Mehr gab es aus den ersten 45 Minuten nicht zu berichten.
Nach dem Wechsel hatte man geplant noch aktiver zu werden und durch mehr Laufbereitschaft den Gegner zu zermürben. Doch zunächst war man vom Kopf her nicht anwesend. Die Gastgeber nutzten das Fehlpassfestival der SKG und kamen mehrfach gefährlich vor das Tor von Andi.

Nach einem Postentreffer in der 55. Minute kam es dann in der 58. Minute zur Führung für die Mühltaler. Im Mittelfeld übersah der eigentlich souverän leitende Schiedsrichter ein Foul an Björn, dessen Gegenspieler ihn an der Außenlinie über die Auswechselbank hinweg auf die Laufbahn stieß. Darauf war die Bickenbacher Mannschaft für Sekunden nicht auf der Höhe und der Angriff über die Außenbahn erreichte den Nieder-Ramstädter Stürmer in der Mitte und der konnte frei vor Andi einnetzen.
Doch bereits 3 Minuten später erlief sich Marcel einen langen Ball aus dem Mittelfeld und wurde vom Torwart im Strafraum gefoult. Der Gefoulte schoss selbst und es hieß 1:1. In der 72. Minute konnte Marcel einen Fehlpass in der Hintermannschaft der Gastgeber erlaufen und schob sogar zur 2:1 Führung ein.

Nun dachte man, dass die Mannschaft sich auf der Siegerstraße befand.
Doch weit gefehlt. Stefan dachte sich was der Gegner kann ich auch und passte am eigenen Strafraum den Ball zu einem Nieder-Ramstädter Stürmer und der bedankte sich mit dem Ausgleichstreffer.
In der Folgezeit hatte die SKG wieder mehr vom Spiel aber die Kugel wollte nicht geordnet laufen und schon gar nicht ins Tor, zumal man ab der 78. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz stand. Thorsten handelte sich eine überflüssige gelbrote Karte ein.

So ließ man mal wieder Punkte liegen, um sich ein wenig aus der unteren Tabellenhälfte zu lösen. Die kommenden Wochen werden sicherlich nicht einfacher, aber vielleicht wächst man auch mit den Gegnern.
Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenführer Erzhausen in die SKG Arena. Ein starker Gegner der es unserer Mannschaft schwer machen wird.


Spieldetails

14114