Erster Derbysieg

FC Alsbach 1B – SKG 1B 0:2 (0:1)

In einem für B-Liga Verhältnisse setzte sich die SKG im Derby beim FC Alsbach mit 2:0 durch. Dieter spielte mit folgender Elf: Andi, Björn, Stefan, Steffen, Niklas, Leon,Nico, Ruben, Becks ab 90. Rooobert, Patrick ab 84. Fabi, Max D. ab 50. Nils Z.

Die Zuschauerkulisse war von Bickenbacher Seite wieder einmal imposant. Nachdem das Spiel der 1a in Seeheim wegen Überflutung der Rasenplätze und auf dem Tennenplatz die Einsaat für den Winterrasen noch nicht aufgegangen war, abgesagt wurde, konnten auch die Spieler der 1a ihre Kollegen unterstützen.
Perfekter Start für die SKG in der 2. Minute. Ein langer Ball auf Patrick, seine beiden Gegenspieler behinderten sich gegenseitig und unkompliziert schoss er aus 30 Metern den Ball unter die Torlatte. In der Folgezeit hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und mehr Ballbesitz. Sie blieben aber immer wieder an der dicht gestaffelten Abwehr der Bickenbacher hängen oder Andi fischte die Bälle souverän.
Die SKG hätte gut daran getan etwas mehr aus der Defensive herauszurücken und im Mittelfeld für mehr Druck zu sorgen. Doch das System der kontrollierten Defensive funktionierte an diesem Tag.
Patrick und Max D. der Aftertrainingsleader in der Gifthütt hätten in der ersten Halbzeit alles klar machen können, aber die fünf 100%igenTorchancen die sich ihnen freistehend boten, konnten sie nicht nutzen.
Hervorzuheben ist jedoch in der 8. Minute ein Torschuss von Patrick, der von der Unterkante der Latte klar hinter der Torlinie landete. Leider konnte es der Unparteiische der zu diesem Zeitpunkt an der Mittellinie weilte nicht erkennen.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Alsbach mit klaren Feldvorteilen hatte keine Mittel sich gegen das Bickenbacher Bollwerk durchzusetzen. Ein Latten- und ein Pfostentreffer waren die nennenswerten Möglichkeiten ein Tor zu erzielen.

Die Gegenangriffe der Bickenbacher nach Ballverslust waren oft zu überhastet, so dass auch hier keine ernsthaften Torchancen kreiert wurden.
In der 66. Minute dann doch der zweite Treffer für die SKG.
Nach Eckball von Niklas war Kopfballungeheuer Becks zur Stelle und drückte den Ball über die Torlinie.
Danach offene Feldschlacht beider Mannschaften ohne weitere Treffer.
So endete die Partie mit einem Sieg für die effektivere und torgefährlichere Mannschaft.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Derby an.
Um 12.30 Uhr empfängt man den selbst ernannten Aufstiegsaspiranten von der Seitzer Alm aus Ober Beerbach und trifft auf viele alte Bekannte.


Spieldetails

15400