Zweiter Derbysieg

SKG 1B – SKG Ober-Beerbach 4:1 (1:0)

Es war mal wieder angerichtet in der SKG-Arena, Sonnenschein ein Rasenspielfeld wie einst im Wembleystadion interessierte zahlreiche Zuschauer für den ehrlichen Amateurfußball und dann nur 50% der angekündigten Fußballkost.

Die 1b konnte ihr Derby gegen die Gäste aus Ober-Beerbach austragen, aber die 1a musste zwangsläufig wieder einmal pausieren.
Es war nicht möglich für das Kreisoberligaspiel gegen Hellas Rüsselsheim einen Schiedsrichter zu finden. Schade dass die SKG Bickenbach hier bestraft wird. Selbst stellt man 5 Schiedsrichter für den laufenden Spielbetrieb was weitaus mehr als das Soll fordert und mehr als viele Vereine erbringen. Auch ist es sehr ärgerlich, dass am vergangenen Wochenende bereits, nach der äußerst merkwürdigen für Insider nicht nachvollziehbaren Absage wegen Unbespielbarkeit der Plätze in Seeheim nicht gespielt werden konnte.
Dank gilt dem Klassenleiter und seinem Stellvertreter die sich bis zum Schluss um Ersatz bemühten. Schade für die Schiedsrichtervereinigung die hier kein gutes Bild abliefert. Der Bickenbacher Schiri Christian Ballweg der hätte aushelfen können, war leider unabkömmlich. Er leitete am Sonntag die Partie VfB Stuttgart II gegen den VfR Aalen in der Regionalliga Südwest.

Kommen wir nun zum positiven Teil des Sonntagnachmittags.
Dieter spielte mit folgender Elf:
Andi, Langi, Stefan, Steffen, Niklas, Leon, Nico ab 75. Ercut, Ruben, Max ab 30. Phil, Alex M. Fußballgott ab 81. Björn, Dennis.
Es entwickelte sich von Beginn an ein abwechslungsreiches Spiel. Beide Abwehrreihen standen stabil, wobei die SKG durch Niklas in der 7. Minute eine gute Chance ausließ, indem er aus 16 Metern freistehende die Eichhörnchen im Bickenbacher Kiefernwald bedrohte. In der 20. Minute behinderten sich die beiden Partyfreunde Alex und Max beim Torschuss. Einer hätte gereicht, um den Ball von Stefan über die Torlinie zu bugsieren, aber zwei war einer zuviel.

In der 27. Minute erneut Niklas mit einem Distanzschuss der knapp das Tor verfehlte.
In der 30. Minute kam mit der Einwechslung von Phil mehr Speed in die Partie. Zunächst hatte er eine gute Torchance in der 32. Minute, aber dann in der 34. Minute wurde er im Strafraum vom herausstürmenden Beerwischer Torwart gefoult.
Den Strafstoß verwandelte der Bickenbacher Fußballgott Alex Meyer zum 1:0.
Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keine nennenswerte Torchance für die Gäste.
Kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit setzte sich Phil am Strafraum durch und sein Schuss zappelte in der 47. Minute zum 2:0 in den Maschen.
Das 3:0 in der 60. Minute war das Ergebnis eines schönen Zusammenspiels von Nico und Alex. Alex erkämpfte sich den Ball, passte auf Nico, dieser wiederum umkurvte den Torwart und passte dann auf Alex zurück. Dieser brachte den Ball im leeren Tor unter. Danach wieder ein Spiel das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Erst zum Ende der Partie wurde es wieder interessanter.
In der 88. Minute erzielte Ober-Beerbach das 3:1. Nach einem Eckball kam der Gästestürmer Manuel Daum mit einem schönen Kopfball zum Torerfolg.

Doch in der 91. Minute stellte Ruben nach präziser Vorarbeit von Phil mit dem 4:1 den alten Abstand her.
Das wars, ein verdienter Sieg in einem schönen Spiel. So kann es weitergehen, denn nach dem Sieg im 2. Derby und auch gegen einen weiteren Aufstiegsaspiranten war der Auftritt der Mannschaft Balsam auf die gute Seele von Dieter und ein Fingerzeig für künftige Ziele.
Am Sonntag geht es weiter im Spiel bei der SG Modau um 12.30 Uhr..
Hoffen wir auch, dass die 1a bei der KSG Brandau um 15.30 Uhr wieder einmal ein Punktspiel austragen darf.


Spieldetails

15411