Geschenkebox geöffnet

SKG Ober-Beerbach – SKG Bickenbach 1V 5:1 (4:0) | Spieldetails

Einen klaren und verdienten Sieg feierte die SKG Ober-Beerbach gegen die 1B der SKG Bickenbach.

Verdient weil sie eine effektive Chancenverwertung vorweisen konnten und stabil in der Abwehr standen und nur wenige Chancen der Bickenbacher zugelassen haben.

Die SKG leistete jedoch einen wesentlichen Beitrag, dass die Niederlage in der Höhe ausfiel und bereits vor der Pause feststand.

Nachdem sich beinahe 30 Minuten das Spiel zwischen den Strafräumen abspielte und beide Teams jeweils nur einen Großchance verbuchen konnten, sicherten sich die Gastgeber innerhalb von 10 Minuten einen komfortablen 4:0 Vorsprung.

Zunächst begünstigt durch die Unordnung im Defensivverhalten der SKG, die bekanntlicherweise im Angriff anfängt und sich bis zur Abwehr fortsetzt .

Während Paul an der Außenlinie behandelt wurde, hatte wohl niemand im Team gemerkt, dass da einer fehlt und die Räume die er vorher unermütlich geschlossen hatte, waren offen. Der Ball flog ins Zentrum und allein vor Flo konnte der Beerwischer einschießen. 3 Minuten später Kopfballstaffette am eigenen Strafraum der Bickenbacher, keiner klärte und der Ball landete im Strafraum beim freistehenden Stürmer der wollte gerade allein aufs Tor zulaufen und verwandeln, als er noch gefoult wurde. Der Strafstoß führte zum 2:0. Kurz darauf das 3:0 das ebenso billig verteidigt wurde, ehe in der 39. Minute mit einem Distanzschuss das 4:0 folgte.

Da die Bickenbacher Offensive an diesem Tag nicht stattfand, wurde auch kein Tor erzielt.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt, da sie über weiter Strecken der ersten ähnelte ohne, dass sich die Fehlerquelle der Bickenbacher erhöhte. So hatte Nico eine Großchance ehe er in der 63. den Ehrentreffer zum 4:1 erzielte.

Ober Beerbach konnte einen Konter zum 5:1 abschließen.

Die SKG spielte mit: Flo ab 46. Marcel, Paul, Nico ab 70. Nils,  Björn ab 46. Jojo, Mesut, David, Armani, Dennis, Marc, Alex, Berkay.

Es gibt viel zu tun, packen wir es an, wobei die Hoffnung besteht, dass die 3. Mannschaft bestehend aus Verletzten, Urlaubern und sonstigen Gründen nicht anwesenden Spielern beider Mannschaften sich auflöst und die Kader der 1a und 1B wieder auffüllen wird.

Am Sonntag geht es im Heimspiel gegen den SV St. Stephan weiter. Dort hängen die Trauben jedoch hoch.


Spieldetails

16197